Aktuelle-News

Aktuelles aus Südamerika

News zu unseren Touren und Reisen in Südamerika:


Wer sich neben den Anden auch für Graubünden interessiert, kann sich das neue eBook von Thomas Wilken besorgen: Touren zu unbekannten Bergzielen im Schweizer Kanton Graubünden. Hauptintention dieses Führers ist es, zur besseren Verteilung der zahlreichen Bergsteiger in den Alpen beizutragen. Es werden also Tourenziele vorgestellt, auf welchen eher selten Begegnungen mit anderen Bergsteigern zu erwarten sind. Dafür aber sind Begegnungen mit Steinböcken oder Murmeltieren umso warscheinlicher.

Die Besteigung des Aconcagua bieten zahlreiche Bergreiseveranstalter an. Meistens geht es dabei ziemlich direkt in die Aconcagua-Region. Wir haben uns hingegen gedacht, dass es Sinn macht, sich mehr Zeit zu lassen und vor der Besteigung in der Cordon den Plata zu akklimatisieren. 

SuedamerikaTours.de plant jetzt auch Mountainbike-Touren in Bolivien. Wir werden eine vielfältigen Auswahl unterschiedlicher Touren vorerst in Bolivien und später in weiteren Ländern projektieren und anbieten. SuedamerikaTours.de verfügt über ein eigenes Arsenal an hochwertigen und gut gepflegten Bikes. Alle Bike-Touren werden von uns geplant und durchgeführt. Buchen können Sie direkt bei uns.

Ab sofort können bei SuedamerikaTour.de Trekking- und Bergtouren nach Kolumbien gebucht werden. Nach einer ausgiebigen Erkundungsreise in die Gebiete des Chingaza Nationalparks, des Parkes Los Nevados und die Sierra Nevada de Cocuy arbeitet Thomas Wilken gemeinsam mit seinen Partnern die ersten Touren nach Kolumbien aus. Individuelle Touren können werder bereits jetzt ab sofort durchgeführt werden.

Der Cerro San Francisco ist in leichter 6000er in der Atacama Wüste. Trotz seiner 6016 Meter wirkt der Cerro San Francisco zwischen Vulkangiganten wie Incahuasi und Ojos de Salado fast wie ein Vorgipfel. Denn 6000er gibt es einige in der Puna de Atacama. Da man auf 4800m mit dem Geländewagen hoch fahren kann, lässt sich der Cerro San Francisco gut an einem Tag besteigen. Ein recht gut ausgetretener Pfad lässt die Strapazen nicht übermächtig werden.

Chacaltaya Überschreitung - die unbekannte Version. Der Chacaltaya zählt zu den bekanntesten 5000er der Cordillera Real. Täglich fahren viele Touristen zum Chacaltaya hinauf und geniessen nach kurzem Aufstieg die atmeberaubende Aussicht. Für unseren Geschhmack zu viele. Somit entfliehen wir dem und folgen dem Gebirgskamm der Chacaltayakette in Richtung Zongopass. Spätestens am dritten Gipfelpunkt haben wir den Berg für uns.

Jetzt gibt es neue Termine für unsere Trekking-Touren in der Cordillera Huayhuash Peru.  SuedamerikaTours.de wird auch in diesem Jahr wieder mehrere Trekking-Touren in der Cordillera Huayhuash durchführen. Wir starten das Trekking von Huaraz aus. Von hier aus bietet es sich an, nach dem Trekking noch Touren in die Cordillera Blanca über Huaraz anzuhängen.

Die Besteigung des 6000er Illimani in Bolivien ist nun wieder etwas unbürokratischer machbar. In den letzten Jahren wurden Expeditionen gezwungen, vorgeschriebene Eseltreiber und Träger zu nehmen. Das ist nun wieder aufgehoben und wir können am Illimani wieder auf unsere eigenen Treiber und Träger zurückgreifen.

Unter Leitung von Eric Albino und Sabine Bruckmeier wurde der Ojos de Salado - der zweithöchste Berg Amerikas und höchste Vulkan der Welt - erfolgreich bestiegen. Am 18.1. 2016 erreichten unsere komplette Gruppe mit Elisabeth Bieri, Karl Heinz Grimm und Simon Rehm den 6892m hohen Gipfel des Ojos de Salado.

Neuer Tagesausflug in Norden von Chile: von Putre nach Suriplaza. Vom Örtchen Putre aus - gelegen zwischen Arica und Sajama - haben wir ja schon länger Akklimatisationstouren im Programm. Neu ist nun die Destination Suriplaza im äußersten Nordosten von Chile. Suriplaza ist eine riesige, vulkanische Hochfläche. Die ersten beiden Vulkane haben wir uns auf einer Erkundungstour neulich vorgenommen und dabei eine Höhe von ca. 5288m erreicht.

Wir erkunden unbekannte Berge rund un den La Raya Pass - zwischen Cusco und Sicuani im Süden von Peru. Oft wird der La Raya Pass bei Sicuani auf der Route von Cusco nach Puno oder umgekehrt durchfahren. Die durchaus ansehnlichen Berge am Straßenrand werden dabei zwar zur Kenntnis genommen, aber seltenst mal kommt jemand auf die Idee, sie zu besteigen. Ende Juli haben wir das mal geändert und 2 Tagestouren vom Örtchen Aguas Calientes aus unternommen.

Im Salzsee Salar de Uyuni im Süden von Bolivien werden enorme Vorkommen von Lithium vermutet. Mit seinen mondähnlichen Senken und den kristallinen Strukturen wirkt der Salar, als sei er nicht von dieser Welt. Für Reisende ist er sicherlich eines der imposantesten Höhepunkte in Südamerika. Der auf 3650 m Höhe liegende Salzsee birgt einen reichen Schatz: In ihm wird das weltweit größte Lithium -Vorkommen vermutet. Lithium braucht man für Handys und E-Autos. Lange stemmte sich Bolivien gegen eine Förderung. Doch nun soll ein Thüringer Unternehmen die Lithiumgewinnung forcieren.

Seit der Vulkan Cotopaxi nahe der Hauptstadt Quito kilometerhohe Aschewolken und Gesteinsbrocken ausspuckt, herrscht in Ecuador Ausnahmezustand. Vorsichtshalber wurde mehrere Dörfer evakuiert. Wie ist nun die aktuelle Situation? 

Machu Picchu, die "Stadt in den Wolken" und Perus beliebteste Touristen-Attraktion, wird 2016 für einen Monat wegen Instandhaltungsarbeiten geschlossen.
Das Nachrichtenportal "Latina Press" meldet, dass Touristen
 - vom 1. bis zum 15. April 2016 zum Huayna Picchu
und
 - vom 16. bis 30. April 2016 zum Machu Picchu
keinen Zutritt haben werden. Täglich kommen Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt, um auf die berühmten Inka-Ruinen zu klettern.

Der Cotopaxi, mit 5.897m der zweithöchste Berg Ecuadors, hat eine etwa zwei Kilometer hohe Aschwolke ausgestoßen. Damit ist der Vulkan nach Angaben der Behörden Ecuadors in eine aktive Ausbruchsphase eingetreten.
Das seltene Naturschauspiel zog sich über mehrere Stunden hin. In der Region rund um den um den Cotopaxi wurden viele Ortschaften von einer Staub- und Ascheschicht bedeckt.

Neben dem Chachacomani gibt es mit dem Chearoco einen weiteren sehr interessanten 6000er in der Cordillera Real, der kaum bekannt ist und selten bestiegen wird. Der Ausgangspunkt für die Besteigung des Chearoco von la Paz aus gut zu erreichen, wenn auch nicht ganz einfach zu finden. Je nach Verkehrslage sind 3-4 Stunden dafür anzusetzen. Auch die verbreiteten Meldungen, dass die Einheimischen auf der Westseite extrem unfreundlich seine, gehören der Vergangenheit an. Unsere Eseltreiber waren sehr zuverlässig und zuvorkommend. Die Anfahrt geht bis auf ca. 4700m, in den 2,5 Stunden.

Venezuela - Das neue Ziel bei SuedamerikaTours.de. Entgegen allen Befürchtungen zum Thema Sicherheit und Nahrungsmittelknappheit entpuppte sich Venezuela auf der von uns durchgeführten Pilottour als angenehmes und gut zu bereisendes Reiseland. Zahlreichen Highlights haben uns auf der unserer Erkundungstour begeistert: Die Berge um Merida, die Llanos mit ihrer extrem vielfältigen Fauna, Salto Angel - der längste Waserfall der Welt, das Orinoco Delta und als absolutes Highlight, die Tafelberge mit dem Roraima Trek.

Im südwestlichem Teil der bolivianischen Altiplanos liegt die Laguna Colorada. Der 60 Quadratkilometer große See liegt auf einer Höhe von 4278 m über dem Meer und ist an seiner tiefsten Stelle ganze 1,5 m tief. Wasser erscheint uns meist blau, türkis, grün oder durchsichtig. Aber dieser See ist anders: Die Laguna Colorada trägt ihren Namen aufgrund einer auffälligen Färbung. Die roten Algen, die durch das kupferhaltige und mineralstoffreiche Wasser treiben, lassen den See in einem kräftigen Rot leuchten. Ideal für Touristen. Aber nicht nur das einzigartige Farbenspiel, sondern auch die großen Bestände an Flamingos machen die Laguna Colorada einem der Highlights im bolivianischem Süden.

Liebe Reisegäste und Reisebüro-Partner,

der im Verhältnis zum Dollar ungewohnt schwache Euro macht es der Reisebranche schwer, die für 2015 kalkulierten Preise zu halten. Auch uns ist es trotz umfangreicher Verhandlungen mit unseren Partnern nicht gelungen.

Daher müssen wir Sie heute darüber informieren, dass wir die Preise für unsere Reisen nach Südamerika ab dem 1. Februar 2015 erhöhen müssen. Bestehende Buchungen und Angebote bleiben davon natürlich unberührt. Wir haben uns um eine moderate Anhebung bemüht und hoffen auf Ihr Verständnis.

Die aktuellen Preise können Sie ab sofort online unter www.suedamerikatours.de abfragen. Für Fragen stehen wir Ihnen persönlich gerne zur Verfügung.

SuedamerikaTours.de
Thomas Wilken

Am 26.Januar brach eine Gruppe mit Christine Bohs, Ronald Bohs und Gabi Fleischer vom Bergdorf Putre aus, zum 6075m hohen, aktiven, Vulkanberg Guallatire auf.
Hinzu kam Thomas Godlewsky, der morgens um 0,35 Uhr in Arica am Flughafen ankam. Er wurde von Thomas Wilken der für die Führung verantwortlich war dort abgeholt und gleich fuhren beide von Meereshöhe nach Putre. Es reichte zu einer Stunde Schlaf im Auto bevor dann um 4:30 Uhr mit allen Gästen zum Guallatire gestartet wurde. Im Dunkeln ging es erstmal den Anfahrtsweg zum Salar de Surire hinauf, um bei der "Ausfahrt" zum Dörfchen Churiguaya Richtung Guallatire abzubiegen.

Buendner Wander Berge.de

Berge und Wandern in Graubuenden

Unsere neue Homepage mit Wandertouren zu einsamen Gipfelzielen in Graubünden ist online. Thomas Wilken bietet abwechslungsreiche Wanderwochen in den schönsten Regionen Graubündens. Dabei besteigen wir spannende Bergziele, welche teilweise die 3000m Marke überschreiten.

BuenderWanderBerge

Galapagos Insel erleben

Galapagos-Insel-erleben-1

Reisen Sie auf den Spuren von Darwin

Die Galapagos-Inseln liegen etwa 1000 km vom Festland Ecuadors entfernt.
Galapagos-Insel-erleben-2Eine Reise zu den Galapagos-Inseln mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt, gehört zu den ganz großen Klassikern in Südamerika.

Galapagos Inseln

Machu-Picchu-Stadt-in-den-Wolken

Machu Picchu

Die Stadt in den Wolken.
Geheimnisumwittert liegt sie mitten im Urwald von Peru auf einem hohen Berg. Viele Jahrhunderte war die Stadt vergessen, bis sie 1911 wiederentdeckt wurde. Erleben Sie das einzigartige Geschick der Inka-Architekten.

Machu Picchu erleben

Salar de Uyuni

Von surreal anmutende Schönheit.

Salar-de-Uyuni-Salzsee

Der Salar de Uyuni ist mit einer Fläche von über 12.000 km2 (fast ein Drittel der Fläche der Schweiz) der grösste Salzsee der Welt. 
Mit den mondähnlichen Senken und kristallinen Strukturen wirkt der Salar, als sei er nicht von dieser Welt. Für Reisende ist er wohl eines der imposantesten Highlights Südamerikas.

Salar de Uyuni

Patagonien

Wo die Welt zu Ende ist.
Patagonien-Wo-die-Welt-zu-Ende-istIn Patagonien erwartet Sie eine bezaubernde Wildnis am Ende der Welt. Von der mystischen Inselwelt Chiloés bis zu den mächtigen Gletschern und Gipfeln der einzigartigen Nationalparks findet man hier eine der letzten ursprünglich erhaltenen Regionen der Erde. Ein unverdorbenes Land am unteren Zipfel Südamerikas.

Patagonien entdecken

Erlebnisreisen für Entdecker

Individuell und in einer kleiner Gruppe.

Die außergewöhlichen Orte Südamerikas entdecken. 
Erlebnisreisen-fuer-EntdeckerAlle Reisen können wir auch nach Ihren Vorstellungen gestalten und zu Ihrem Wunsch-Termin durchführen. Gerne arbeiten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot aus.

Erlebnisreisen für Entdecker

Go to top

. . . . . . . . mit ♥ gemacht von Clemens-August Wilken