Ampato

Der Ampato ist ein mächtiger Vulkanberg oberhalb des berühmten Colca Canyon. Ausgangspunkt für die Besteigung können Arequipa oder Pinchollo sein, beide in peru gelegen.

Ampato, der zweithöchste Berg Südperus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum bekannten Colca Canyon.

Im Herbst 1995 gelangte der Ampato durch einen Aufsehen erregenden Fund ins weltweite Interesse der Medien. Der amerikanische Bergsteiger und Anthropologe Johan Reinhard und der peruansiche Bergführer Miguel Zarate entdeckten in Gipfelnähe des Ampato die 500 bis 600 Jahre alte Leiche eines etwa 14 jährigen Mädchens und später 2 weitere Opferkinder an ehemaligen.

Vulkan-Ampato

Ausgangspunkt:

Die Tour wird von Arequipa aus organisiert, der nächste größere Ort ist Chivay. Anfahrtsmöglichkeit bis Cajarmarcana in der Pata Pampa, von dort langer Fußmarsch ins Basislagern auf 4500 Metern. Mindestens ein zusätzliches Hochlager ist nötig.

Zeiten:

Etwa 5 Stunden Anfahrt von Arequipa. Dann 2 Tage für Aufstieg und Abstieg und ein weiterer für die Rückfahrt.

Schwierigkeiten:

Extreme Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, eisige Höhenstürme, anspruchsvolle Eispassagen, große Höhe.

Route:

Aufstieg über die Ostflanke. Kurz vor den Hütten von Cajamarcana wird die Strasse verlassen und es geht durch schwarzen Lavasand, über einen Bach und sumpfige Weideflächen. Ein Wall aus Lavagestein muß überwunden werden, bis das Basislager am auslaufenden Südostgrat des Berges erreicht wird. Über diesen Grad geht es aufwärts, mühsame Geröllhalden säumen den Weg. Mehrere Eisbrüche müssen umgangen werden, weiter oben wartet der Berg mit einigen leichten Kletterstellen auf, und zwar auf ca.6000 Metern Höhe am rechten Rand eines turmhohen Felsspornes. Der ausgesetzte Schlussanstieg erfolgt über den Kraterrand, einen ausgeprägten Gipfelpunkt gibt es nicht, der höchste Punkt liegt am südwestlichen Kraterrand. Abstieg auf demselben Weg.

Ausrüstung: Zelt und normale Eisausrüstung

Stützpunkte: keine

Beste Zeit: Mai bis September