Ancohuma Besteigung

4 bis 5-Tage-Bergtour mit Besteigung des Ancohuma. Wir starten von Soarata aus auf den dritthöchsten Berg der Cordillera Real. Mittelschwere Gletschertour durch eine der schönsten Landschaften der Anden.

Der Anstieg zum Ancohuma (6427m) führt durch grandiose, fast unberührte Fels- und Eislandschaften. Dazu die majestätische Gipfelhöhe - sicher ein absolutes Highlight jeder Bolivienreise.

Lager-Ancohuma

Tour-Info

Termine und Preise

  • Dauer: 4-6 Tage
  • Termine nur nach Absprache
  • Preis für diesen Tourbaustein ab 600 EURO, Variationen sind moeglich

Leistungen

  • Bus- und Taxitransfers im Land
  • Alle Übernachtungen in Zelten
  • Organisation und Durchführung der genannten Touren mit einheimischem Führer
  • Essen während der geführten Tourentage
  • Leihausruestung

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Reisegepäcks- und Reiserücktrittskostenversicherung
  • Nicht ausgeschriebene Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs

Teilnehmerzahl

  • Mindestens: 2
  • Maximal: 10

Besondere Anforderungen

  • Eine gute allgemeine Fitness ist gewünscht und sehr von Vorteil.

Verlängerungsmöglichkeiten

  • Nach Absprache.

Anstieg-Ancohuma

Tour-Verlauf

1. Reisetag: San Pedro Höhle

Anfahrt von La Paz, wir verlassen die Stadt schon etwa um 8 Uhr morgens. Mit privatem Fahrzeug schaffen wir die Fahrt ins 2700 Meter hoch gelegene Sorata in gut 4 Stunden.

Am Nachmittag schauen wir uns noch die San Pedro Höhle an. Wir übernachten im Hotel in Sorata.

2. Reisetag: Laguna Chilata

Bereits früh am Morgen starten wir von Sorata aus und erreichen am Nachmittag über einsame Hirtenpfade die Lagguna Chilata, wo sich auch unser erstes Lager befindet. Wir übernachten auf 4245 Metern Höhe. Langsam kommen wir dem Ancohuma näher.

3. Reisetag: Gletscher Lagune

Heute steigen wir weiter dem Gipfel entgegen. Heute übernachten wir auf 4900 Metern an der Gletscher Lagune. Diese haben wir in etwa 6 Stumdem von unteren Lager erreicht. Immer karger wird die Landschaft und immer praechtiger wird die Fernsicht, umso weiter wir bergan steigen.

4. Reisetag: Hochlager Ancohuma

Das Hochlager liegt bereits auf 5750 Metern. Von hier aus werden wir morgen den Gipfel in Angriff nehmen. Vom Gletscher brauchen wir noch mal gut 5 Stunden fuer den Aufstieg. Diesmal geht es komplett ueber Firn und Gletscherlandschaften, ein willkommener Kontrast zu den gruenen Talschaften weiter unten.

5. Reisetag: Gipfel Ancohuma

Wir starten heute sehr früh, steigen über imposante Eislandschaften und hoffen etwa in 6 Stunden den Ancohuma Gipfel zu erreichen. Der höchste Punkt der nördlichen Cordilliera Real ist natürlich ein Aussichtsberg allerersten Ranges, nur Illimani und Sajama übertreffen ihn in Bolivien noch an Höhe. Von hier aus sollten wir es noch schaffen zur Chilata Lagune herunter zu kommen, wo wir übernachten.

6. Reisetag: Abstieg Sorata und Rückfahrt nach La Paz 

Von der Lagune steigen wir nach Sorata ab, wo unser Transport zurück nach La Paz schon auf uns wartet. Die Fahrt führt wiederum sehr aussichtsreich am See vorbei.