Peru: Kurz-Info

Infos über Visum, Währung, Sprache und Religion, Impfungen

Peru WappenPeru ist ein Staat im westlichen Südamerika und grenzt im Norden an Ecuador und Kolumbien, im Osten an Brasilien, im Südosten an Bolivien, im Süden an Chile und im Westen an den Pazifik und hat etwa 30 Millionen Einwohner.

Visum

Für Bürger aus den meisten europäischen Staaten genügt der Reisepass zur Einreise.
Bei der Einreise wird eine Aufenthaltserlaubnis für bis zu 180 Tagen im Pass eingetragen.

Währung

Nuevo Sol (PEN).
Wechselkurs (Cirka-Angaben): 1 Euro = 3,8 PEN
In Peru wird auch der USD in weitem Umfang akzeptiert.

Mit einer deutschen Kreditkarte kann man bei vielen Bankautomaten Bargeld abheben. EC-Karten werden nur bedingt akzeptiert.

Sprache & Glaube/Religion

Amtsspache in Peru ist Spanisch. Außerdem sind indigene Sprachen im Gebrauch: vorwiegend das Quechua und das Aimara.

81 % der Bevölkerung in Peru sind Katholiken. Der Rest gehört einer protestantischen oder evangelikalen und sonstige Richtung an.

Impfungen

Das Auswärtige Amt empfiehlt einen Impfschutz gegen Gelbfieber, Tetanus und Diphtherie, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus.

Hauptstadt & Politik

Hauptstadt  ist Lima.

Peru ist eine Republik. Staatsoberhaupt ist Staatspräsident Ollanta Humala. Regierungschef ist Premierminister Ana Jara.

Zeit

Mitteleuropäische Zeit minus sechs Stunden.

Telefonvorwahl

+51

Internet-TDL

.pe

Landkarte