Suedamerika Lama Alpaka Guanako Gipfel

Tour-Bausteine und Trips in Südamerika

Individualreisen Südamerika. Plane und ergänze deine Reise mit unseren Tour-Bausteinen.

Individual-Reisen kann man nicht mit einem Katalog planen. Unsere, auf dich zugeschnittenen Touren, gestatten es dir, das Gastland möglichst authentisch kennen und lieben zu lernen.
Wir legen besonderen Wert auf sachkundige und ausführliche Beratung, persönliche Reiseplanung und detailgenaue Buchung aller Leistungen. Natürlich inklusive Flug, Mietwagen, Tagesführungen und landestypischer Unterkünfte. Wir kümmern uns um Logistik und Organisation, damit du den Kopf frei hast für die Schönheiten der Landschaft.

Bolivien-FlaggeTour-Bausteine in BOLIVIEN

Peru-FlaggeTour-Bausteine in PERU

Chile-FlaggeTour-Bausteine in CHILE

Ecuador-FlaggeTour-Bausteine in ECUADOR

Kolumbien FlaggeTour-Bausteine in KOLUMBIEN

Argentinien-FlaggeTour-Bausteine in ARGENTINIEN

Mexiko-FlaggeTour-Bausteine in MEXIKO

VenezuelaTour-Bausteine in VENEZUELA


Vulkan-Misti-Peru

Misti Vulkan Besteigung (5821 m) Peru

Besteigung des Vulkan Misti bei Arequipa in Peru. Der Misti besitzt praktisch die Idealform eines Vulkanes, ein ebenmäßiger Krater der direkt über der Metropole Arequipa aufragt. Manchmal sind leichte Rauchwolken zu beobachten aber eine akute Ausbruchgefahr besteht am Misti nicht. Der Anstieg ist recht einfach, Kletterstellen oder Gletscherstrecken sind nicht zu erwarten. Dafür aber zwei lange Etappen von jeweils 1200 Höhenmetern. Der Lohn ist eine fantastische Sicht auf Pichu Pichu, Chachani, Ampato, Coropuna, Ubinas und weitere imposante Vulkanberge. Preis: Auf Anfrage.


Colcatrekking-Spezial

Colcatrekking Spezial - Trekking und Wandern (2200 bis 3600 m)

Peru. Trekking über dem Colca Canyon mit Condorbeobachtung. Der Colca wird von den Peruanern gerne als tiefster Canyon der Welt bezeichnet, was aber recht umstritten ist. Trotzdem handelt es sich zweifellos um eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften des Landes. Imposante Schluchten, grünes Ackerland, überragt von schneebedeckten Berggipfeln. Dazu befindet sich hier mit dem Cruz de Condor einer der besten Beobachtungsplätze fuer die Riesenvögel der gesamten Anden. Wir werden 3 Tage im Schluchtbereich des Colca unterwegs sein, inmitten ursprünglichen und unberührten Landschaften. Ausgangsort: Arequipa. Dauer: 3 Tage. Preis auf Anfrage.


Urwaldexpedition

Urwald-Expedition Lago Agrio Ecuador

Urwald - Expedition. Tour durch den Urwald bei Lago Agrio im Amazonasgebiet in Ecuador. Wir beobachten exotische Pflanzen und Tiere. Auch dieser Baustein ist in mehreren Variationen möglich, sowohl zeitlich als auch preislich, was natürlich irgendwie zusammenhängt. Es geht in unbekannte Urwaldregionen Ecuadors, wo uns eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren erwartet. Mit Booten und zu Fuß werden wir uns mit unserem indigenen Führer durch dichte Regenwälder kämpfen und mit etwas Glück zahlreiche Tierarten zu Gesicht bekommen. Unser Ziel ist das Reservat Cuyabeno in der Nähe von Lago Agrio, der Preis bezieht sich auf die Tour ab Lago Agrio, also ohne Flug. Dauer: ca. 5 Tage. Preis: 350 Euro.


Sajama

Sajama Bergtour (6.542 m)

Bergtour mit Besteigung des höchsten Berges von Bolivien, dem Sajama. Wir besteigen den beeindruckenden Vulkan vom Ort Sajama aus. Anspruchsvollster Ansteig in der Cordillera Occidental. Der höchste Berg Boliviens, der Sajama, besticht durch seine freistehende Lage und ist für erfahrene und konditionsstarke Bergsteiger von La Paz aus in vier Tagen zu besteigen. Ausgangsort: La Paz. Dauer: 4 Tage. Preis: ab 420 Euro.


Inka-Trail

Machu Pichu - Inka Trail Trekking 

Peru. Trekking auf dem Inka Trail nach Machu Pichu. Endlich haben wir auch den Inkatrail im Programm. Unser Partner in Cusco hat als erster deutscher Veranstalter die Erlaubnis zur Begehung erworben. Nun können sie also auch über uns diesen spannenden Zugang zu dem Highlight Perus buchen. Machu Pichu kann auf verschiedenen Wegen besucht werden, sicherlich die interessantesten davon sind Salkantay Trek und der Inka Trail. Auf dem Inkatrail nähern wir uns Stück für Stück von Cusco den Inkaruinen von Machu Pichu, wobei wir aussichtsreiche Passübergänge passieren. Preis auf Anfrage.


chi-Antarktis

Antarktis Erlebnis-Reise

Erleben sie mit uns die Arktis auf eine einzigartige Art: Von Chile aus entdecken wir mit Flugzeug und Schiff den weißen Kontinent an der südlichen Spitze Südamerikas. Erleben sie mit uns die Arktis auf eine einzigartige Art und Weise. Unsere Kombinationstour, Flugzeug und Schiff, ermöglicht ihnen den weißen Kontinent aus verschiedenen Blickwinkeln zu entdecken. Aus der Luft, beim Flug von Punta Arenas auf die Insel Rey Jorge. Zu Wasser während der darauffolgenden Kreuzfahrt zwischen den zahlreichen Inseln der Antarktis und zu Lande. Denn selbstverständlich fügen wir zahlreiche Landgänge ein, ebenso wie Besuche verschiedener Forschungsstationen. Dauer: 7 Tage. Preis: auf Anfrage.


Einsame-Taeler-um-Chalten-und-Torres-del-Paine

Chalten und Torres del Paine - Einsame Täler 

Trekking - Reise mit den Torres del Paine Nationalpark - Chile. Weiter: El Chalten, dem Fitz Roy und dem Perito Moreno Gletscher in Patagonien. Diese Reise bietet dem erfahrenen Trekker die Gelegenheit, den Nationalpark Torres del Paine auf teils noch unbekannten Pfaden zu entdecken. Nach einsamen Tagen im Badertal mit unglaublicher Sicht auf die umgebende Berge und Seen, dem Aufstieg zu den Torres, komplettiert ein Gletschertrekking auf dem Perito Moreno Gletscher diese außergewöhnliche Reise. Dauer: 8 Tage. Preis: ab USD 1690. Anspruchsvoll.


per-Chopiqualqui

Chopiqualqui Besteigung (6374 m)

Peru. Besteigung des Chopiqualqui in der Cordillera Blanca bei Huaraz. Manchmal wird der Chopicalqui auch als Ostgipfel des Huascaran bezeichnet, was aber nicht zutrifft. Er ist definitiv ein eigenständiger Berg und sein Gipfel liegt ungefähr 6 km von dem des Huascaran entfernt. Es handelt sich hier um einen der höchsten und mit seiner 3-seitigen Firnpyramide auch schönsten Berge der Cordilliera Blanca, oder überhaupt. Der Chopiqualqui bietet dem Alpinisten vier interessante Anstiege über markante Firngrate. Der Chopiqualqui befindet sich vollständig im Nationalpark Huascaran in der Cordillera Blanca. Während der Anfahrt kreuzen wir zwei äußerst attraktive Seen, nämlich die Lagunas Orconcocha und Chinancocha. Ausgangsort: Huaraz. Dauer: ca. 4 Tage. Preis auf Anfrage.


Kolumbien Trekking in Alta Selva

Alta Selva Trekking im UrwaldStern

Urwaldtour im Amazonasgebiet von Leticia. Erlebe die Erfahrung einizigarte Urwaldgebiete zu endecken die sonst nur Einheimichen vorbehalten sind. Dabei begleitet uns in im Urwald aufgewachsener Guide, der die Gegend wie kaum jemand anderes kennt. Er wird uns einiges über die Pflanzen und tiere der Region erzählen können. Medizinische Anwendungen, Überlebensstrategien und Jagdtechniken. Eben der Urwald aus der Sichtweise der Einheimischen. Dauer: 5 Tage. Preis ab 600 Euro.


Machu-Pichu-erwandern

Machu Pichu Wanderung (2.000 bis 3.100 m)

Zu Fuss auf die berühmten Inka Ruinen von Machu Pichu in Peru. Über Machu Pichu selbst brauche ich hier wohl kaum jemandem groß etwas zu erzählen. Es ist das Traumziel in Südamerika schlechthin. Nicht ohne Grund: die Tiefblicke, die Landschaftsform, die Atmosphäre usw. Alles ist mehr als sehenswert. Nur schade, dass dies kein Geheimnis mehr ist und die Anlage Machu Pichu dementsprechend gut besucht wird. Wir versuchen nun, dem wenigstens ein bisschen entgegen zu wirken. Bei diesem Programm erwandern wir die Ruinen auf alten Inkapfaden die kaum begangen sind, und besteigen direkt über der Anlage den Berg Machu Pichu. Täglich möglich. Preis auf Anfrage.


per-Alpamayo

Alpamayo Besteigung (5.949 m)

Peru. Besteigung des Alpamayo in der Cordillera Blanca, der "schönste Berg der Welt". Zu diesem Berg muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden. Vielfach wird der Alpamayo als der schönste Berg der Welt bezeichnet und ist deshalb neben dem Huascaran der beliebteste Hochgipfel der Cordilliera Blanca, obwohl ihm einige Meter zur magischen 6000 Meter Marke fehlen. Die Besteigung des Alpamayo ist alles andere als einfach, sodass ein hohes Maß an bergsteigerischer Erfahrung notwendig ist. Wohl deshalb hält sich der Andrang in sehr erträglichen Grenzen. Dafür bildet dieser Anstieg durch steile Eisrinnen sicherlich einen der Höhepunkte in jedem Bergsteigerleben. Der Alpamayo ist vermutlich der begehrteste nicht 6000er der Cordillera Blanca und der gesamten Anden. Ausgangsort: Huaraz. Dauer: 6 Tage. Preis auf Anfrage.


Besteigung des Pico de Orizaba

Pico de Orizaba Besteigung (5708 m)

Besteigung des Pico de Orizaba (Citlaltepetl) der höchste Berg von Mexiko (5640m). Der Pico de Orizaba zwischen den Städten Puebla und Orizaba ist der am stärksten vergletscherte Berg Mexikos und seine ebenmäßig geformte Gipfelkappe ist schon von weit her zu sehen. Als höchster Punkt Mittelamerikas und höchster Gipfel zwischen dem Mount Logan in Canada und dem kolumbianischen Pico Bolivar ist der Citlaltepetl ein attraktives Ziel für Bergsteiger aus aller Welt.


chi-Osterinseln

Osterinseln - Reise zur Südspitze Südamerikas

Rundreise zu den Osterinseln in Chile - an der Südspitze Südamerikas. Mitten im Pazifik, 4000 km vor der Festlandküste, liegt die seit 1888 zu Chile gehörende Osterinsel, von den Polynesiern Rapa Nui genannt. Sie entstand vor ca. 2 Millionen Jahren durch Vulkanausbrüche. Polynesische Seefahrer nahmen sie vor rund 1400 Jahren in Besitz. Die Nachkommen dieser frühen Siedler entwickelten eine einzigartige Kultur von großer Religiosität und straffer Sozialstruktur. Das Rätsel um die Bedeutung der berühmten 600 steinernen Moais konnte bis heute noch nicht gelöst werden. Dauer: 4 Tage. Preis: auf Anfrage


Machu-Pichu-erwandern

Paso Mullu Bergsteigen (5641 m)

Anspruchsvolles Bergsteigen am Paso Mullu in Bolivien. Die formschönen 5000er Wila Lloje, Pocaceuta und Wara Warani sind nur einige Ziele dieser Tour in der nördlichen Cordillera Real. Diese Tour führt in ein wahres Hochtourenparadies mit 5000ern aller Schwierigkeitsgrade im nördlichen Teil der Cordillera Real. Je weiter wir uns von La Paz entfernen, umso seltener treffen wir weitere Bergsteiger in den Eisbergen der Cordillera Real. Natürlich erhalten die bekannten Hochgipfel wie Illampu, Ancohuma, Illimani, Condoriri oder Huayna Potosi öfter mal Besuch, aber schon die am Paso Mullu gelegenen 6000er Chearoco und Chachacomani werden kaum einmal bestiegen. Die zahlreichen, wirklich formschönen 5000er dieser Region, erhalten noch weniger Aufmerksamkeit. Start in La Paz. Dauer: 4 Tage. Preise und Termine auf Anfrage.


bol-Cerro-Serkhe-Khollo

Cerro Serkhe Khollo (5536 m) Besteigung

Bolivien. Bergtour mit der Besteigung des Serkhe Khollo. Den 5552m hohen Eisriesen besteigen wir in eine Tagestour. Von La Paz aus geht's in das unberührten Hampaturigebiet mit Doppelhorn und Serkhe Khollo. Huayna Potosí, Illimani, Mururata, Chacaltaya, Condoriri usw. Um La Paz herum gibt es etliche interessante und namhafte Hochgipfel. Aber Hampaturi? Diesen von der Natur eigentlich so reich gesegneten Winkel der Cordilliera Real kennt praktisch keiner. Es ist alles andere als einfach einen Taxifahrer zu finden der den Weg weiß. Dabei ist unser Ausgangspunkt, ein Stück hinter dem Örtchen Palkoma, schon in anderthalb Stunden von La Paz aus zu erreichen. Es handelt sich also um die absoluten Hausberge der Andenmetropole, schneller kommt man auch zum Chachaltaya oder Zongopass nicht. Ausgangsort: La Paz. Dauer: 1-4 Tage. Preis: ab 200 Euro (2 Tage).


Anstieg-Pequenio-Alpamayo

Alpamayo Pequenio (5350 m) Besteigung

Bolivien. Besteigung des 5350m hohen Pequenio Alpamayo in der Condoririgruppe in der Cordillera Real. Er gilt als der schönste Berg in Bolivien. Mittelschwer. Wesentlich bekannter als unser Pequenio Alpamayo ist sicherlich sein berühmter Namensvetter in der Cordilliera Blanca, aber auch der kleine Alpamayo hat einiges zu bieten. Er ist sicherlich eine der formschönsten Berggestalten der Cordilliera Real und ganz Boliviens. Dazu erinnert das steile Schlussstück ein wenig an den berühmten Biancograt. Immerhin 50 Grat Steigung müssen dabei überwunden werden, Bergerfahrung wäre also sehr von Vorteil. Vor dem Pequenio Alpamayo wird mit dem Cerro Tarija noch ein zweiter 5000er überschritten, dabei kommen wir mit einigen leichten Kletterstellen in Berührung. Herrlich ist auch das Hochlager des Pequenio Alpamayo direkt an einem saphirblauen Andensee, 3 Stunden vom Bergdörflein Tuni entfernt. Ausgangsort: La Paz. Dauer: 2 Tage. Preis: ab 200 Euro.


Galapagos-Inseln-2

Galapagos-Inseln Kreuzfahrt 8-Tage

Eine Reise per Schiff durch das Galapagos Archipel. Galapagos, sicher eine der interessantesten Regionen dieses Planeten. Urzeitliche Lebewesen die sonst nirgendwo noch anzutreffen sind, dazu herrliche Strände, vulkanische Felsformationen und eine schier unglaublich Artenvielfalt. Fast jeder Südamerikabesucher denkt zumindest darüber nach, die Inseln mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit Hilfe einer Ecuadorianischen Partneragentur haben wir nun endlich auch Touren über die Inseln für sie ins Programm genommen. Hier stellen wir eine 8-Tages-Tour vor. Uns steht ein eigenes Boot zu Verfügung. Übernachtet wird in gemütlichen Zweierkabinen, auch das Essen an Bord ist sehr gut. Unser englischsprachiger Führer macht uns mit der Geschichte der Inseln und deren geographischen Gegebenheiten vertraut. Dauer: 8 Tage, variabel. Preise und Termine auf Anfrage. Regelmässig Einbuchungen möglich.


bol-Hampaturi-3-Tage-Trekking

Hampaturi Trekking 3-Tage Cordillera Real (4400 bis 5000 m)

Bolivien. 3-Tage-Trekking-Tour im Hampaturi-Gebiet von La Paz aus. Wir erwandern eine unbekannte Region in der Cordillera Real. Wir erleben malerische Bergseen, bizarre Felsgipfel und gigantische Eisberge in der bolivianischen Königscordillere. Unberührte Natur und unverbaute Berglandschaften sind heutzutage nicht einfach zu finden. Klare Seen, Gletscherberge ohne Antennen oder Liftanlagen, Wege ins Niemandsland. All das haben die bolivianischen Anden fast im Übermass zu bieten. Dazu muss man allerdings oft lange Anfahrtswege über holprige Fahrwege in Kauf nehmen. Nicht so im Hampaturigebiet, nur 1-2 Fahrstunden von der Andenmetropole La Paz findet man hier alles was der anspruchsvolle Naturliebhaber sucht. Seen und Wasserfälle im Überfluss, gleissende Eisgipfel und Respekt erheischende Felsburgen. Dazu aussichtsreiche Passübergänge, Mineralien und hohe Wanderberge. Zeltplaätze und Pfade sind ebenfalls vorhanden, in der Laguna Agua Khocha können sogar Forellen gefangen werden. Dauer: 3 Tage. Preis: ab 200 Euro.


Ampato

Ampato Gipfel-Tour (6.254m)

Peru. Besteigung des Ampato bei Arequipa, archäologisch interessant. Der zweithöchste Berg Süderus, der Ampato, befindet sich in unmittelbarer Nähe zum bekannten Colca Canyon. Im Herbst 1995 gelangte der Ampato durch einen Aufsehen erregenden Fund ins weltweite Interesse der Medien. Der einheimische Bergführer Miguel Zarate und der amerikanische Bergsteiger und Anthropologe Johan Reinhard entdeckten in Gipfelnähe die 500 bis 600 Jahre alte Leiche eines etwa 14 jährigen Mädchens und später 2 weitere Opferkinder an ehemaligen Kultstätten. „Juanita" beweist, das weit vor heutigen Bergsteigern schon die Inka Höhen von über 6000 Metern erreicht hatten. Ausgangsort: Arequipa. Dauer: 2 Tage. Preis auf Anfrage.


Cabo-Froward-und-Isla-Navarino

Cabo Froward und Isla Navarino - Patagonien Trekking

13-Tage-Tour durch ursprüngliche Landschaft in Patagonien. Trekking durch das unbekannte Patagonien. Wir wandern zum Cabo Froward und durch die Isla Navarino. Unbekannte Pfade in ursprünglicher Landschaf - menschenleer und wild: In Patagonien am Cabo Froward und auf der Isla Navarino gibt es keinen Massentourismus, es gibt fast überhaupt keinen. Gerade das macht den Reiz dieser einmaligen Naturlandschaften aus. Bizarre Felsgipfel ragen aus dichten Wäldern empor, Seen und Bäche sind naturbelassen und nur einige Pfade weisen auf die Existenz von Menschen hin. Ausgangspunkt ist das chilenische Punta Arenas und noch weiter südlich startet unser Trek zum Cabo Froward. Die Umrundung der Dientes de Navarino zählt zu den letzten großen Abenteuern unseres Planeten. Dauer: 13 Tage. Preise: ab 3000 Euro. Anspruchsvoll.


Manu-Biosphaeren-Reservat-c-Fotolia-3188767

Manu Biosphären Reservat - Urwaldtour in Peru

Das Amazonasgebiet beherbergt die weltweit größte Artenvielfalt, sowohl im Pflanzenbereich als auch bei den Tieren. Per Bus, Boot und zu Fuß können sie selbst davon überzeugen, dass noch nicht alles zerstört ist. Von Cusco starten wir durch das andine Hochland in den Nebelwald hinab. Umso tiefer wir in den Dschungel vordringen, umso größer werden die Chancen auch die seltenen Tiere wie Jaguar, Kaiman oder Anaconda zu Gesicht zu bekommen. Termine und Dauer auf Anfrage. Preis auf Anfrage.


Apolobambatrek

Apolobambatrek Trekking und Wandern (3800 bis 5000 m)

Bolivien. Treking - Tour in der Cordillera Apolobamba in Nordbolivien. 7-Tages-Trekking durch selten besuchte Berglandschaften. Von Pelechuco nach Curva. Die Tour führt durch völlig unberührte und imposante Berggebiete im unberührten Norden Boliviens. Grüne Landschaften, eisgepanzerte Berggestalten und wildgezackte Felsformationen. Alles das bietet diese fast noch völlig unbekannte Bergregion abseits der großen Städte Boliviens. Wahrlich Natur Pur, ohne Zivilisationslärm, Gestankt oder Verschmutzung. Dafür gibt es kristallfarbige Lagunen und sprudelnde Bäche und unzählige landschaftliche Schönheiten. Dauer: 7 Tage. Preis: ab 800 Euro. Zeit: von April bis November.


per-Huayhuash-Umrundung

Huayhuash Umrundung (4.000 bis 5.200 m)

Umrundung der Cordillera Huayhuash von Huaraz in Peru. Ein Paradies für Trekking. Die Cordilliera Huayhuash zählt sicherlich zu den imposantesten Bergregionen der Welt! Glücklicherweise ist sie immer noch nicht allzu überlaufen, auch nicht zur Hauptsaison. Bei der Umrundung der Cordillera Huayhuash werden spektakuläre Andenpässe überschritten, kristallklare Bergseen besucht und auf Wunsch der ein oder andere kleine 5000er angeschoben. Dabei haben wir fast immer die gewaltigen Eisriesen der Hauptkette im Auge. Yerupaja, Siula Grande oder Jirishanka sind wohl jedem Bergsteiger ein Begriff. Diese 6000er der Cordillera Huayhuash werden aufgrund der hohen objektiven Gefahren zwar kaum noch bestiegen - aber zum Trekking bleibt die Huayhuash ein Klassiker. Ausgangsort: Huaraz. Dauer: 4 bis zu 14 Tage. Preise auf Anfrage.


Chachacomani

Chachacomani Besteigung (6105 m)

Bolivien. Interessante und anspruchsvolle Bergtour mit Besteigung des Chachacomani. Oberhalb von Penas liegt der 6000er Chachacomani eingebettet in der Cordillera Real. Ein langer Gletscher-Anstieg durch selten begangenes Gebiet. Die Cordillera Real in Bolivien bietet viele interessante 6000er. Neben dem so oft bestiegenen Huyna Potosi und dem majestätisch über La Paz liegenden 6440m hohen Illimani ist der 6081m hohe Chachacomani ist ein sehr lohnendes Ziel. Von La Paz aus erreichen wir den Chachacomani in gut 2 Autostunden. Der Chachacomani liegt in einer ursprünglichen und selten begangenen Bergregion im Herzen der Cordillera Real. Der Anstieg zum Chachacomani ist lang und mühsam, doch die unvergleichliche Aussicht rechtfertigt alle Anstrengungen. Dauer: 3 Tage. Preis: ab 400 Euro.


arg-Trek-ueber-den-Paso-Oveja

Trek über den Paso de Oveja - Feuerland

Trekking-Tour auf Feuerland / Argentinien. Wanderung von Ushuaia über den Paso de Oveja. Dieser Trek zählt zu den Klassikern um Ushuaia. Unsere Tour führt durch das dicht bewachsene Valle Andorra und über den aussichtsreichen Paso de la Oveja zum Camp an der Laguna Caminante. Von hier aus besteigen wir am nächsten Tag den Cerro Falso Tonello, einen der höchsten und formschönsten Berggestalten der Region. Der Rückweg führt über Guanacopfade und erneut den Paso de la Oveja. Diesmal jedoch wählen wir das Valle de la Oveja und kehren zurück nach Ushuaia. Dauer: ab 3 Tage. Preis: auf Anfrage, ab 300 Euro.


chi-Las-Tortolas

Las Tortolas Gipfeltour (6.163 m) Chile

Besteigung des unberührten 6000er La Tortolas im Zentum von Chile. Wir starten in Vicunia am Agua Negra Pass. Las Tortolas? Den Namen haben die meisten Bergsteiger noch nie gehört, bilden doch die Gipfel zwischen dem Ojosgebiet und Santiago fast bergsteigerisches Niemandsland. Zu unrecht wenn man sich mal die vielfältigen Möglichkeiten, auch gerade um den Paso Negra bei La Serena anschaut. Der schwarz aufragende Olivares wird kaum je mal bestiegen und auch sein eigentlich recht gut zugänglicher Nachbar, der Tortolas, bekommt eher selten mal Besuch. Dabei ragt seine spitze Gipfelpyramide deutlich einige 100 Meter über den Nachbargipfeln auf, manchmal ist auch eine hübsche Schneebedeckung zu bewundern. Dauer: 4 Tage. Preis ab 500 Euro, Auf Anfrage.


Vulkane-San-Pablo-und-San-Pedro-150px

Laguna Blanca Bergsteigen (3105 m) im Seengebiet Chile

5-Tage-Bergtour im Seengebiet in Chile. Besteigung von Lonquimay und Tolhuaca an der Laguna Blanca bei Curacautin. Bergtechnisch mittelschwer. Vielseitige Vulkanlandschaft. „Von den Wäldern zu den Gipfeln" - Bergsteiger-Programm am Fundo Laguna Blanca im chilenischen Seengebiet (4 Tage / 5 Nächte). Die Besteigung der Vulkanberge Lonquimay und Tolhuaca gehört zu den spannendsten Bergerlebnissen im chilenischen Seengebiet. Sowohl Lonquimay als auch Tolhuaca gehören dabei zu den mühsamen ihrer Zunft. Neben dem langen Anmarsch von der Laguna Blanca sind jeweils gute 1400 Höhenmeter vom Lager zum Gipfel zu bewältigen. Als Lohn winkt in beiden Fällen eine atemberaubende Gipfelsicht auf die Andenketten über dem chilenischen Seengebiet.Start in Curacautin. Dauer: 4 Tage. Preise und Termine auf Anfrage.


Cotahuasitrekking

Cotahuasi Trekking und Wandern (3800 m)

Peru. Trekking durch den Cotahuasi Canyon in Südperu. Der Cotahuasi Canyon ist sicher weit weniger bekannt als sein berühmter Nachbar, der Colca. Er ist nicht nur mindestens genauso eindrucksvoll, sondern auch deutlich ursprünglicher und untouristischer. Der Cotahuasi Canyon ist ebenfalls ein Canyon der gerne als tiefster Canyon der Welt bezeichnet wird. Ob mit oder ohne Superlative landschaftlich ist der Cotahuasi eines der absoluten Highlights Perus. Ausgangsort: Arequipa. Dauer: 4-5 Tage. Preis auf Anfrage.


Kolumbien Besteigung Santa Isabell

Santa Isabell (4904 m) Vulkan-Besteigung Kolumbien

Der schneebedeckte Santa Isabel ist ein Vulkan im Zentrum der kolumbianischen Andenkette und ist am Südgipfel etwa 5100 Meter hoch. Eine Besteigung ist verhältnismäßig leicht und benötigt kaum technische Erfahrung. Unsere Route beginnt bei der Farm Potosí, in Santa Rosa de Cabal und führt uns am sogenannten "Conejeras"-Weg vorbei. Start in Pereyra oder Manizales. Dauer: 2 Tage. Preis: ab 450 Euro. Termine auf Anfrage.


chi Ojos de Salado

Ojos de Salado (6893 m) Expedition und Besteigung

Chile. Bergsteiger-Tour zum Ojos de Salado, dem höchsten Vulkan der Welt. Akklimatisation in Putre. Die Besteigung des Ojos de Salado in Nordchile ist vor allem wegen der großen Höhe von 6892m eine echte Herausforderung. Wir gelangen von der chilenischen Stadt Copiapo zum Ojos de Salado. Die Laguna Santa Rosa auf 3700m und die Laguna Verde auf 4500m sind von dort aus in wenigen Stunden zu erreichen. Mit kurzer Anfahrt lassen sich von hier zahlreiche 6000er wie der Cerro San Franzisco, Barrancas, Cerro Vicunia oder die Tres Cuzes besteigen. Und natürlich der Ojos selbst. Über den Zeltplatz Refugio Atacama und das Hüttchen Refugio Tejos auf erfrischenden 5800m gelangen wir zum Gipfel. Dauer: 9 Tage. Preis: ab 1.100 Euro. Termine auf Anfrage.

Facebook social media  InstInstagram social media

Berge und Wandern in Graubuenden

Bündner WanderBerge

Für alle Wanderer und Bergsteiger in Europa: Finde auf SuedamerikaTours.de die schönsten Touren im schweizerischen Graubünden. Thomas Wilken Tour organisiert deinen Berg- und Wanderurlaub in allen Regionen Graubündens...

Bünder WanderBerge

Berge und Wandern in den Pyrenäen

Pyrenäen-Berge

Wilde Touren in den französischen und spanischen Pyrenäen. SuedamerikaTours.de ist nun auch in den Pyrenäen unterwegs. Natürlich geht es auch in Spanien, Frankreich und Andorra um Bergsteigen, Wandern und Trekking...

Pyrenäen Berge

Go to top

. . . . . . . . Made with ♥ in Willedadessen by Clemens-August Wilken