Erfahren Sie mehr über unser Reiseland Bolivien

Bergsteigen, Wandern und Trekking in Bolivien

Bolivien: das ist Natur, Kultur und Abenteuer. Die Bolivianischen Anden, eine Naturschauplatz unfassbarer Schönheit. Bolivien fasziniert.

Ein eher vom Tourismus noch unberührtes Land ist das malerische Bolivien - inmitten Südamerikas. Bolivien ist sehr stark durch die gegebenen geographischen Besonderheiten geprägt, welche sich in der vielfältigen Vegetation und Tierwelt widerspiegeln. Reisen nach Bolivien bedeutet in erster Linie ein Abenteuerurlaub der anderen Art. Urlaub fernab vom Massentourismus in einer unbeschreiblichen Naturwelt. Die schönste Variante das Land zu entdecken, ist eine Rundreise durch das Land.

Bolivien ist einer der beiden Binnenstaaten in Südamerika. Er grenzt im Westen an Peru und Chile, im Süden an Argentinien und Paraguay sowie im Osten und Norden an Brasilien. Bolivien hat etwa 10 Millionen Einwohner.

Erfahren Sie mehr über unser Reiseland Bolivien:

Infos über Visum, Währung, Sprache und Religion, Impfungen in Bolivien:

Visum: Für Bürger aus den meisten europäischen Staaten genügt der Reisepass zur Einreise. Bei der Einreise wird eine Aufenthaltserlaubnis für 90 Tagen im Pass eingetragen.

Währung/Geld: Bolivianische Boliviano (BOB). Wechselkurs (Cirka-Angaben): 1 Euro = 9.46 Boliviano. In Bolivien wird auch der USD in weitem Umfang akzeptiert. Mit einer deutschen EC-Karte kann man bei vielen Bankautomaten Bargeld abheben

Sprache & Glaube/Religion: Amtssprache in Bolivien ist Spanisch. Daneben gilt in jeder Region mindestens eine weitere lokale indigene Sprache als Amtssprache. Zu den wichtigsten gehören Quechua, Aimara und Guaraní. 78 % der Bevölkerung in Bolivien sind Katholiken. Der Rest gehört einer protestantischen oder evangelikalen und sonstige Richtung an.

Impfungen: Das Auswärtige Amt empfiehlt einen Impfschutz gegen Gelbfieber, Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus.

Hauptstadt & Politik: Hauptstadt ist Sucre. Regierungssitz ist La Paz. Bolivien ist eine Präsidialrepublik. Staatsoberhaupt und zugleich Regierungschef ist zurzeit Präsident Evo Morales

Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit minus fünf Stunden.

Telefonvorwahl: +591

Internet-TDL: .bo

Landkarte:


Kleine Reisefibel für Bolivien

Kleine Reisefibel für Bolivien

Bolivien freut sich auf Ihren Besuch! Für Sie ist diese Reisefibel. Damit Ihr Urlaub / Ihre Reise nach Bolivien traumhaft schön wird. Bolivien erwartet Sie: Lassen Sie sich überraschen von der Vielfalt an Landschaften und Klimazonen, von majestätischen Gipfeln, trockenen Wüsten, üppigen Dschungel und Savannen von beeindruckenden Weite. Für Ihren Urlaub oder Ihre Reise nach Bolivien finden Sie hier die wichtigsten Tipps und Ratschläge...


Bolivien - Land der Berge

Bolivien - Land der Berge

In Bolivien gibt es unendliche Möglichkeiten für den Bergsport. Die Ost- und die Westkordillere bieten einige Fünf- und Sechstausender Berge: Traumziele für jeden Bergsteiger in Lateinamerika. Die Cordillera Real mit Pequenio Alpamayo, Huayna Potosi oder dem mächtigen Illimani ist ein stark vergletschertes, alpin anmutendes Hochgebirge mit teilweise gigantischen Ausmassen. Dazu gibt es die Cordillera Occidental mit den höchsten Berg Boliviens, dem Sajama. Mit Parinacota, Pomerape, Acotango und Capurata finden sich hier weitere 6000er.


Bolivien - Land im Herzen Lateinamerikas

Bolivien - Land im Herzen Lateinamerikas

Bolivien ist das Land Südamerikas mit überwiegend indigener Bevölkerung. Hier werden uralte, vorkolumbianische Traditionen lebendig gelebt. Es gibt unzählige Relikte der Inka-Zeit, die besucht werden können und einen guten Einblick in diese Kultur geben können. Aber auch die Menschen leben vor allem in den ländlichen Gegenden immer noch nach den Sitten und Bräuchen längst vergangener Zeiten.


Beste Reisezeiten in Bolivien

Beste Reisezeiten in Bolivien

Die wohl beste Reisezeit für Bolivien ist der boliviansiche Winter - zwischen Mai und Oktober. Während dieser Spanne herrscht die Trockenzeit - der Himmel ist wolkenlos, doch die Nächte können sehr kalt werden. Da sich die touristische Hochsaison zwischen Juli und August abspielt und so viele Hotels und Aktivitäten im Voraus gebucht werden müssen, empfehlen sich vor allem auch die Monate Mai bis Juni sowie September bis Oktober. Während dieser Phase können Sie die Wanderwege in vollen Zügen genießen.


La Paz - Die Andenmetropole

La Paz - Die Andenmetropole

La Paz ist weltweit der höchstgelegene Regierungssitz und ein bedeutendes Zentrum der lateinamerikanischen Kultur und Lebensart. Die Metropole im Nordenwesten Boliviens zieht sich bis auf 4.000 Meter in der Hochebene des Altiplano und gehört zu den umtriebigsten Städten im Herzen von Lateinamerika. In der Altstadt von La Paz mit ihrem kolonialen Erbe und den alten Bräuchen fühlt man sich in eine längst vergangene Zeiten zurückversetzt: Die indigenen Bolivianer tragen noch handgewebte Trachten und die traditionelle Hüte. La Paz überrascht aber auch mit einem guten Angebot an interessanten Museen sowie guten Restaurants und Bars.


Der Titicacasee

Der Titicacasee

Der Titicacasee wird von Bolivien aus vor allem via Copacabana besucht. Ein Highlight im See ist die Isla de Sol. Direkt am Ttitcacasee gelegen gilt Copacabana als der bedeutendste Wallfahrtsort von Bolivien. Immerhin 16 mal so groß wie der Bodensee, aber an der tiefsten Stelle nur knapp 200 Meter tief, eine Kultstätte sondergleichen und der Legende nach der Ursprung des Inkareiches. Der Titicacasee gehört zu den ganz großen Reisezielen des südamerikanischen Kontinentes und Boliviens, ein tiefblaues Meer mit einer erstaunlichen Artenvielfalt drumherum. Sogar die bolivianische Marine ist hier stationiert, mangels Meerzugang.


Der Salar de Uyuni

Der Salar de Uyuni

Der Salar de Uyuni in Bolivien ist der grösste Salzsee der Welt. Uyuni wirkt auf den ersten Blick wie eine verlassene Westernstadt, passend dazu säumen nicht mehr benutzte Bahngleise diese trostlose Gegend. Doch wer sich umschaut wird vor allem Reiseagenturen entdecken, mittlerweile der Hauptgeschäftszweig der Stadt. 
Ackerbau ist in dieser kargen Landschaft auf 3670 Metern Höhe praktisch unmöglich, Wasser ist ein sehr seltenes Gut, dazu machen Wind und Kälte den gut 12.000 Einwohnern zu schaffen. „Platz der Lasttiere" lautet die Übersetzung des Aymarawortes Uyuni, damit deutet es schon darauf hin, warum hier überhaupt so viele Menschen wohnen.


Die Zerstörung des Indianischen Lebensraumes

Die Zerstörung des Indianischen Lebensraumes

Entgegen des in Europa weit verbreiteten Vorurteils ist Bolivien nicht nur ein gebirgiger Andenstaat, sondern zwei Drittel des Territoriums sind ausgedehnte Tiefländer. Das bolivianische Amazonasgebiet ist mit einer Fläche von etwa 350.000 km2 ungefähr so groß wie Deutschland. Die ausgedehnten tropischen Regenwälder und Feuchtsavannen (Pampas und Sümpfe) des Amazonasbeckens haben ein sehr fein ausgewogenes Ökosystem. Der große Reichtum an Flora und Fauna lässt kaum vermuten, wie kompliziert und anfällig diese Lebensvielfalt ist.


Das Inkaland Bolivien

Das Inkaland Bolivien

Das Inkaland Bolivien ist immer eine Reise wert! Wir von SuedamerikaTours.de möchten Ihnen Bolivien zeigen und Sie überall hinbringen: vom Amazonas-Gebiet bis zum Zongopass, vom Altiplano bis ins Zentrum der Inka-Kultur. Urlaub in Bolivien! Insbesondere für Bergsteiger bietet Bolivien einiges. Die Cordillera Real mit Pequenio Alpamayo, Huayna Potosi oder dem mächtigen Illimani, ist ein stark vergletschertes, alpin anmutendes Hochgebirge mit teilweise gigantischen Ausmassen.


Bolivien-Trailer

Galapagos Insel erleben

Galapagos-Insel-erleben-1

Reisen Sie auf den Spuren von Darwin

Die Galapagos-Inseln liegen etwa 1000 km vom Festland Ecuadors entfernt.
Galapagos-Insel-erleben-2Eine Reise zu den Galapagos-Inseln mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt, gehört zu den ganz großen Klassikern in Südamerika  »mehr...

Machu-Picchu-Stadt-in-den-Wolken

Machu Picchu

Die Stadt in den Wolken.
Geheimnisumwittert liegt sie mitten im Urwald von Peru auf einem hohen Berg. Viele Jahrhunderte war die Stadt vergessen, bis sie 1911 wiederentdeckt wurde. Erleben Sie das einzigartige Geschick der Inka-Architekten.  »mehr...

Patagonien

Wo die Welt zu Ende ist.
Patagonien-Wo-die-Welt-zu-Ende-istIn Patagonien erwartet Sie eine bezaubernde Wildnis am Ende der Welt. Von der mystischen Inselwelt Chiloés bis zu den mächtigen Gletschern und Gipfeln der einzigartigen Nationalparks findet man hier eine der letzten ursprünglich erhaltenen Regionen der Erde. Ein unverdorbenes Land am unteren Zipfel Südamerikas  »mehr...

Salar de Uyuni

Von surreal anmutende Schönheit.

Salar-de-Uyuni-Salzsee

Der Salar de Uyuni ist mit einer Fläche von über 12.000 km2 (fast ein Drittel der Fläche der Schweiz) der grösste Salzsee der Welt. 
Mit den mondähnlichen Senken und kristallinen Strukturen wirkt der Salar, als sei er nicht von dieser Welt. Für Reisende ist er wohl eines der imposantesten Highlights Südamerikas  »mehr...

Erlebnisreisen für Entdecker

Individuell und in einer kleiner Gruppe.

Die außergewöhlichen Orte Südamerikas entdecken. 
Erlebnisreisen-fuer-EntdeckerAlle Reisen können wir auch nach Ihren Vorstellungen gestalten und zu Ihrem Wunsch-Termin durchführen. Gerne arbeiten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot aus  »mehr...

Tour - Bausteine

Jetzt können Sie Ihre Lieblingstour noch erlebnisreicher gestallten: Unsere Tour-Bausteine sind die ideale Ergänzung zu unserem Standard Touren. Verlängern Sie um einige Tage oder hängen Sie einfach die Bergtour an, die Sie schon immer machen wollten  »mehr...

Neu:
Mountainbike-Touren

Bolivien ist das reinste Paradies für Mountainbiker

Dank der Anden bietet Bolivien ideale Bedingungen für Mountainbike-Fahrer. SuedamerikaTours.de organisiert Tagestouren, mehrtägige Touren und Rundreisen für Biker. Alle Touren werden von uns geplant und durchgeführt. Buchen können Sie direkt bei uns. »mehr...

Welcome-to-South-America-Tours-de

Go to top

. . . . . . . . Powered by Clemens-August Wilken