Chile ist da, wo die Welt zu Ende ist

Das Reiseland Chile ist ein Land voller Geheimnissen und ein Land der Gegensätze! Wüste und schneebedeckte Berge ganz nah zusammen. Und dazu noch diese unendlich großen Distanzen.

Nur wer diese Distanzen überwindet, wird belohnt mit atemberaubender Naturvielfalt! Große Teile des Landes, die Wüsten des Nordens ebenso wie die Anden und die Fjordlandschaft Patagoniens, sind nur dünn besiedelt. Ideale Ziele für den Reisenden, der Naturwunder in Stille und Einsamkeit genießen möchte.

Die Form des Landes Chile sucht ihresgleichen: ein im Schnitt nur 180 km breiter, dafür aber 4300 km langer Streifen, eingezwängt zwischen der bis zu 7000 m hohen Kordillere im Osten und dem Pazifischen Ozean im Westen.

Chile WappenChile hat etwa 17 Millionen Einwohner.

Visum
Für Bürger aus den meisten europäischen Staaten genügt der Reisepass zur Einreise.

Währung
Chilenischer Peso (CLP).
Wechselkurs (Cirka-Angaben): 1 Euro = 775 Chilenischer Peso
Mit einer deutschen EC-Karte oder Kreditkarte kann man bei fast allen Bankautomaten Bargeld abheben.
Das Preisniveau in Chile ist im Vergleich zu anderen südamerikanischen Ländern relativ hoch. Sie sollten ausreichend Reisemittel eingeplanen.

Sprache & Glaube/Religion
Amtsspache in Chile ist Spanisch. Daneben je nach Region weitere lokale indigene Sprachen. Zu den wichtigsten gehören Mapuche und Aymara. Im Süden Chiles wird vereinzelt Deutsch gesprochen.
70 % der Bevölkerung in Chile sind Katholiken. Der Rest gehört einer protestantischen oder einer anderen Richtung an.

Impfungen
Das Auswärtige Amt empfiehlt einen Impfschutz gegen Gelbfieber, Tetanus und Diphtherie, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus.

Hauptstadt & Politik
Hauptstadt  ist Santiago de Chile.
Chile ist eine Präsidentielle Republik.

Zeit
Mitteleuropäische Zeit minus fünf Stunden.

Telefonvorwahl
+56

Internet-TDL
.vl

Landkarte


chi Wandern und Trekking in Chile

Wandern und Trekking in Chile

Chile - von der Natur so reichlich bedacht - bietet vielseitige Möglichkeiten für Trekking und Wandern. Nicht nur Patagonien, auch in den nördlicheren Regionen gibt es zahlreiche Routen für die Freunde von Trekking und Wandern. Die schönsten Regionen zum Wandern und Trekken finden Sie in diesem Ratgeber:  Putre, San Pedro de Atacama, Vicunia, La Serena, um Santiago, Seengebiet und um Cerretera Austral.


Chile Foto4

Beste Reisezeiten in Chile

Aufgrund der starken Nord-Süd-Ausdehung Chiles lassen sich diverse Klimazonen aufstellen. Somit hat jede Region seine eigene bevorzugte Reisezeit. Das Land besitzt keine richtigen Jahreszeiten, sondern unterscheidet sich klimatisch, wie in den meisten südamerikanischen Ländern, eher durch eine Trocken- und eine Regenzeit. Geographisch lässt sich das Land in 3 Zonen aufteilen: Der Norden, Zentralchile und Patagonien.


Patagonien Foto1

Wandern, Bergsteigen und Trekking in Patagonien

Patagonien im äußersten Süden von Chile und Argentinien lädt zum Wandern, zum mehrtägigen Trekking aber auch zum Klettern und Bergsteigen ein. In Patagonien befinden sich einige der schwierigsten Berge der Welt. Zum Beispiel das Fitz Roy Gebiet in Argentinien mit den Ausgangspunkten Chalten und Calafate. Hier bieten der Cerro Torre und der Fitz Roy selbst reichlich Spielraum für Extrembergsteiger mit zahlreichen Kletterrouten in Fels und Eis. Das Gegenstück dazu bilden die Torres del Paine in Chile. Im gleichnamigen Nationalpark gibt es etliche Extremrouten in schwerem Fels.


Chile Foto Atacama

Bergsteigen und Expeditionen in der Atacamawüste

Bergsteigen und Expeditionen in der Atacamawüste – Ojos de Salado der höchste Berg in Chile. Die Atacamawüste zieht sich durch ganz Nordchile von San Pedro de Atacama zum Ojos de Salado bei Copiapo und beherbergt weitere lohnende Expeditionen wie Lascar, Toco, Pilli, Cerro Vicuna, Tres Cruzes oder Incahuasi.


Patagonien Foto2

Patagonien Infos

Landschaftlich lässt sich Patagonien in drei klar voneinander unterscheidbare Gebiete unterteilen: Von der Atlantikküste erstreckt sich landeinwärts das flache, steppen- bis wüstenartige patagonische Tafelland, fast baumlos und menschenleer, trocken und sehr windig. Die nur spärlich wachsenden Strauchgräser ernähren die Schafherden.


Chile Foto1

Chile - Wo die Welt zu Ende ist

Chile ist ein Land voller Geheimnissen und ein Land der Gegensätze! Wüste und schneebedeckte Berge ganz nah zusammen. Und dazu noch diese unendlich großen Distanzen. Nur wer sie überwindet, wird belohnt mit atemberaubender Naturvielfalt! Große Teile des Landes, die Wüsten des Nordens ebenso wie die Anden und die Fjordlandschaft Patagoniens, sind nur dünn besiedelt: ideale Ziele für den Reisenden, der Naturwunder in Stille und Einsamkeit genießen möchte - zumal Chile wegen oder besser dank seiner Lage von den Strömen des Massentourismus verschont bleibt.


Chile Foto Santiago

Santiago de Chile

Santiago ist mit mittlerweile über 5 Millionen Einwohnern nicht nur die mit Abstand größte Stadt Chiles, sondern auch eine der am schnellsten wachsenden Metropolen Lateinamerikas. Jährlich können etwa 100.000 neue Einwohner begrüßt werden. Kein Wunder das die Stadt anziehend wirkt, sie ist eine der modernsten in Südamerika mit einem hervorragend ausgebauten Straßenbahnnetz und allen erdenklichen Angeboten und Einkaufsmöglichkeiten. Dazu kommt die herrliche Umgebung.


Patagonien Foto3

Patagonien

Patagonien, der südliche Teil Chiles und Argentiniens, gilt als wild, rau und ursprünglich. Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte liegt bei nur 2 Einwohnern pro Quadratkilometer, es bleibt nichts als weites unbewohntes Land. Patagonien wird durch die Cordilliere in Westpatagonien und Ostpatagonien aufgeteilt. Der bekanntere Westteil gehört zum Grossteil zu Chile, der östliche Bereich zu Argentinien.

Wähle deine Sprache

deenfrrues

Buendner Wander Berge.de

Berge und Wandern in Graubuenden

Unsere neue Homepage mit Wandertouren zu einsamen Gipfelzielen in Graubünden ist online. Thomas Wilken bietet abwechslungsreiche Wanderwochen in den schönsten Regionen Graubündens. Dabei besteigen wir spannende Bergziele, welche teilweise die 3000m Marke überschreiten.

BuenderWanderBerge

Go to top

. . . . . . . . Made with ♥ in Willedadessen by Clemens-August Wilken